Pflegehinweise zu SKK Produkten

Hinweis zur Reinigung

Vor dem Erstgebrauch und nach jedem weiteren Einsatz säubern Sie Ihr SKK Kochgeschirr einfach mit heißem Wasser. Bei hartnäckigeren Verschmutzungen können Sie auch ein wenig Spülmittel einsetzen oder kochen Sie etwas Wasser im verschmutzten Kochgeschirr auf, Bratrückstände und Fett lassen sich so problemlos entfernen. Auf den Einsatz der Spülmaschine, in der oft nur wenig Platz zur Verfügung steht, kann getrost und problemlos verzichtet werden. Um die Antihaftoberflächenversiegelung nicht zu beschädigen, sollte auf den Einsatz von Scheuer- und Stahlschwämmen oder ähnlichen groben Reinigungswerkzeugen verzichtet werden. So reinigen Sie Ihr SKK-Kochgeschirr richtig und spielend leicht. Sofort ist Ihr Kochgeschirr wieder hygienisch sauber und einsatzbereit! Ihr SKK-Guss-Kochgeschirr ist zum Kochen gedacht, und nicht zum Aufbewahren von Speisen. Daher sollte es unmittelbar nach Gebrauch gereinigt werden.

 

Wie pflege ich mein neues SKK Edelstahl-Kochgeschirr?

Da der Tri-Ply Edelstahlboden dieses Kochgeschirrs ultrahart und nicht porös ist, reicht zum gesunden Kochen eine kleine Menge Öl oder Fett, anschließend lässt sich das Kochgeschirr schnell und einfach mit etwas Spülmittel und warmem Wasser reinigen. SKK-Edelstahlprodukte sind uneingeschränkt spülmaschinengeeignet. Nehmen Sie Ihr Edelstahl-Kochgeschirr sofort nach Beendigung des Reinigungsprogramms aus der Spülmaschine um Wasserflecken zu vermeiden, die durch kondensierten Wasserdampf entstehen können. Zur normalen Reinigung brauchen Sie heißes Wasser und etwas Spülmittel. Bei groben oder eingetrockneten Verschmutzungen weichen Sie die Rückstände für einige Minuten in heißem Wasser ein und stellen Sie anschließend mit Wasser sowie Spülmittel den Glanz wieder her. Sollten sich im Laufe der Zeit stumpfe Flecken oder Verfärbungen der Oberfläche einstellen, können Sie diese ganz einfach mit einer Zitronenhälfte abreiben. Kratzende Schwämme, Stahlwolle oder scheuernde Reinigungsmittel sollten Sie nicht verwenden, da diese die Oberfläche aufrauhen können. Salzen Sie nur Ihre Speisen und vermeiden Sie den direkten Kontakt von Salz auf dem Pfannenboden. Bevor Sie Salz, Essig oder andere Dressings oder Gewürze hinzufügen, stellen Sie bitte sicher, dass das Wasser im Topf kocht. Dies hilft, eine Korrosion oder Oxidation des Materials zu vermeiden. Durch Korrosion verursachte punktuelle Verfärbungen in der Oberfläche sind unvermeidbar, beeinträchtigen aber die Funktionalität und die Qualität Ihres Kochgeschirrs in keiner Weise. Und bitte denken Sie daran: Auch Edelstahl kann rosten, wenn er mit anderem Material in Berührung kommt, das Rosten kann, zum Beispiel in der Spülmaschine. Auch im rauen gewerblichen Einsatz kann Edelstahl rosten. Das in gewerblich genutzten Spülmaschinen verwendete Reinigungsmittel ist meist sehr aggressiv und kann die Edelstahl-Oberfläche angreifen.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten