Hinweise zu SKK Produkten

Unser Prinzip: Für unsere Kunden nur die höchste Qualität!

 Liebe Kundin, lieber Kunde,

wir freuen uns, Sie als SKK Kunden begrüßen zu können! SKK gehört weltweit zu den führenden Produzenten von handgegossenem Kochgeschirr. Unsere Produkte sind das Ergebnis einer perfekten Symbiose aus handwerklichen Traditionen, noch echter Handarbeit bei den verschiedensten Herstellungsschritten sowie modernsten High-Tech-Verfahren. Das ist es, was Ihr neues Profi-Guss-Kochgeschirr von SKK auszeichnet und zu einem herausragenden Spitzenprodukt unter den Aluminium- Kochgeschirren macht. Mit den Produkten von SKK erzielen sie beste Kochergebnisse. Sie sparen Energie und somit bares Geld und schonen ganz nebenbei die Umwelt. Und nicht zuletzt ermöglichen die SKK-Produkte gesundes und fettarmes Kochen und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu Ihrer Gesundheit. Darüber hinaus lassen sich unsere Produkte garantiert schnell und kinderleicht reinigen. Im Handumdrehen ist Ihr Kochgeschirr wieder sauber und einsatzbereit.

 

Was habe ich beim Gebrauch von Glasdeckeln zu beachten?

Ebenso wie unsere Pfannen und Töpfe erfüllen auch unsere Glasdeckel höchste Ansprüche. Nichts desto trotz ist Glas ein zerbrechliches Material, dass durch Stoßeinwirkung oder überdurchschnittliche Krafteinwirkung beschädigt werden kann. Dies kann u.a. dann der Fall sein, wenn die Schraube des Deckelknopfes mit übermäßiger Kraftaufwendung (z.B. mit Hilfe von Werkzeugen) festgezogen wird. Der Deckel kann so unter Spannung geraten und zerbrechen. Hierdurch besteht die Gefahr von Schnittverletzungen. Halten Sie die Schraube auf der Innenseite des Glasdeckels mit dem Daumen und drehen Sie den Knopf mit der anderen Hand und mit geringer Kraftanstrengung fest. Bitte vergessen Sie nicht die Unterlegscheibe, sonst lässt sich der Knopf nicht korrekt befestigen und es kann zu Glasbruch kommen.

 

Antihaftoberflächenversiegelung und Verwendung von Küchenutensilien: 

SKK-Kochgeschirr verfügt über eine sehr hochwertige und robuste Antihaft - Oberflächenversiegelung, die extrem kratz- und schnittfest ist. Selbstverständlich können mit größerer Kraftaufwendung oder durch sehr scharfe und spitze Gegenstände Beschädigungen an der Oberfläche verursacht werden. Gebrauchsspuren stellen vielleicht einen optischen Makel dar, mindern aber nicht die sehr guten Brat- und Antihafteigenschaften. Eine weitere Nutzung ist auch aus gesundheitlicher Sicht absolut unbedenklich, da alle SKK-Produkte PFOA frei sind und gemäß den Empfehlungen des Bundesgesundheitsamtes verarbeitet sind. Wir empfehlen Ihnen in Ihrem SKK-Kochgeschirr mit Küchenutensilien aus weichen Materialien wie z.B. hitzebeständigem Kunststoff oder Holz zu arbeiten.

 

Energiesparendes Kochen: 

Bei stetig steigenden Kosten ist Energiesparen in nahezu jedem Haushalt ein interessantes Thema. SKK-Kochgeschirr verfügt über eine sehr große  Wärmeleitfähigkeit und über eine enorme Wärmespeicherkapazität. Eigenschaften, die beim Sparen von Energie sehr von Vorteil und extrem wichtig sind.

 

  • Nach einem kurzen Aufheizen des SKK-Kochgeschirrs im Leerzustand sollten Sie nach dem Einfüllen Ihrer Speisen auf einer niedrigeren Heizstufe weiterkochen. Eine gleich bleibende Wärmeverteilung und optimale Gartemperatur ist auf Grund der vorzüglichen Micro - Thermoböden gewährleistet. So sparen Sie z. B. im Vergleich zu herkömmlichen Pfannen ein Drittel Energie und verhindern eine Überhitzung.
  • Idealerweise wählen Sie eine Herdplatte oder Gasflamme, deren Durchmesser kleiner oder gleich groß der Bodenfläche Ihres SKK-Kochgeschirrs ist. Energie wird vor allem dann verschwendet, wenn die Fläche der Herdplatte bzw. der Gasflamme über die Bodenfläche hinausragt.
  • Wählen Sie eine dem Inhalt entsprechende Kochgeschirrgröße; das Kochgeschirr sollte immer zu ca. 2/3 gefüllt sein. Gemüse sollten Sie nur mit wenig Flüssigkeit im geschlossenen Topf garen. Dies reduziert nicht nur die Garzeit um 30 bis zu 40%, sondern trägt auch zu einem besseren Geschmack und einer geringeren Auslaugung wertgebender und gesunder Inhaltsstoffe bei.
  • Achten Sie auf saubere Kochgeschirrböden und Kochplatten, Verschmutzungen behindern die Wärmeleitung und vergeuden sinnlos Energie.
  • Der besonders starke Thermoboden Ihres SKK-Kochgeschirrs hält Speisen auch bei ausgeschalteter Herdplatte noch lange warm.

 

Entscheidend für eine gesunde Mahlzeit ist die richtige Temperatur beim Garen!

 Laut Stiftung Warentest erreichen Pfannen aus Aluminium-Handguss im Leerzustand

bei höchster Heizstufe schon nach drei Minuten eine Temperatur von ca. 300 °C. Dies kann zu einem sehr schnellen Verbrennen von Fetten und Ölen führen. Beim Verbrennungsprozess können so genannte Teerharze entstehen, welche sich auf der Antihaft- Oberflächenversiegelung festsetzen und einbrennen können. Ein Entfernen der Teerharze, die die Antihaft-Eigenschaften der Oberfläche beeinträchtigenden, ist dann nicht mehr möglich. Beim Garen sollten daher Fette und Öle grundsätzlich nicht so stark erhitzt werden, dass es zu einer Rauchentwicklung kommt. In diesem Fall wird eine gesundheitsschädigende Substanz (Acrolein) freigesetzt.

Mehr darüber erfahren Sie auch unter www.skk-guss.de.

 

Richtiges Erhitzen von SKK Profi - Gussgeschirr:

Heizen Sie Ihr SKK-Kochgeschirr kurz auf. Der Thermoboden sorgt dann für eine schnelle und gleichmäßige Erhitzung. Reduzieren Sie die Hitze um ein Drittel und geben Sie Ihre Speisen in das Kochgeschirr. Wenn Sie mit Öl oder Fett braten, zeigt Ihnen der Kochlöffeltest, ob Sie die richtige Brattemperatur erreicht haben. Hierzu halten Sie einen trockenen Holzlöffel in das Öl oder Fett, wenn sich Bläschen bilden, ist der optimale Zeitpunkt erreicht und Sie können Ihre Speisen hinzugeben. Niemals sollten Sie das Kochgeschirr so stark erhitzen, dass sich eine Rauchentwicklung zeigt und das Öl oder Fett verbrennt!

 

Verwendung auf Ceranfeldern:

Heben Sie Pfannen und Töpfe beim Versetzen auf Ceran- und Induktionskochfeldern

immer an. Diese Kochfelder unterliegen geringen Herstellungstoleranzen. Selbst durch leichte Verschmutzungen zwischen Kochfeld und Pfannenboden (beispielsweise durch Salz, Zucker, etc.) können auch hier beim Verschieben von Pfannen und Töpfen Kratzer am Aluminiumboden oder auch am Ceran- bzw. Induktionskochfeld entstehen. Für diese Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

 

Fette & Öle gesund genießen:

Wählen Sie je nach Zubereitung ein Öl oder Fett, das die gewünschte Kochtemperatur verträgt. Denn Fette und Öle haben eine unterschiedliche Hitzestabilität. Hierbei spricht man vom Rauchpunkt – das ist die Temperatur, bei der die Fettverbrennung durch sichtbare Rauchentwicklung beginnt.

 

Die folgende Tabelle zeigt den Rauchpunkt (ab diesem Punkt beginnen Fette,

zu verbrennen) verschiedener Fette:

Produkt                                                         Rauchpunkt °C

Erdnussöl (raffiniert = heissgepresst)               230

Erdnussöl (unraffiniert = kaltgepresst)             170

Palmkernfett                                                  220

Kokosfett                                                      185 - 205

Schweineschmalz                                           121 - 218

Butterschmalz                                                205

Butter                                                           175

die meisten raffinierten Öle                             > 200

kaltgepresstes Rapsöl                                     130 - 190

kaltgepresstes Olivenöl                                   130 - 175

Sojaöl                                                           213

Sonnenblumenöl (raffiniert)                            210 - 225

Sonnenblumenöl (unraffiniert)                        107

Sesamöl (unraffiniert)                                    177

Distelöl                                                         150

Achtung: Diätfette und Diätmargarinen und die meisten nativen oder kaltgepressten

Öle (z.B. natives Distel- oder Sonnenblumenöl) sind in der Regel nicht zum Braten geeignet! Achten Sie immer auf die Hinweise der Hersteller auf den Verpackungen

 

Induktion – Die neue Generation:

Alle SKK-Profi-Guss-Produkte können auch induktionstauglich hergestellt werden. Dazu hat SKK eine innovative Technologie entwickelt, um Aluminiumguss – Produkte zu magnetisieren. Im Produktionsprozess wird eine zusätzliche Schicht aus magnetischem High – Tech Material auf die Außenfläche jedes Produktes aufgebracht, bevor die Versiegelung hergestellt wird. Dieses magnetische Material wird durch einen technisch sehr aufwendigen Prozess auf die Böden aufgebracht. Dadurch erreichen Induktionsprodukte von SKK eine deutlich bessere Effizienz als vergleichbare Produkte.

Der perfekt ebene Boden ist zudem auch für alle weiteren Herdarten geeignet. Diese neue Induktionstechnologie wurde für eine neue Generation von handgegossenem Aluminium – Kochgeschirr entwickelt und folgt dem zukünftigen Trend von modernen Induktionskochfeldern.

VORTEILE DER INDUKTIONSTECHNIK

Induktionskochen bietet ein extrem schnelles Aufheizen, deutlich verbesserte Energieeffizienz, absolut gleich bleibende Hitze und gleichzeitig eine vergleichbare oder sogar bessere Hitzedosierung als Kochen mit Gas.

Die Zeit, die benötigt wird, um einen Topf mit Wasser zum Kochen zu bringen, hängt von der Leistung des Induktionskochfeldes ab, ist aber in jedem Fall deutlich kürzer als bei Gas- oder Elektrokochfeldern.

Gemäß der EGC Electric Glass Company sind „Energieeinsparungen von 40 – 70 % im Vergleich zu konventionellen Kochfeldern realistisch erreichbar.“ Induktionskochfelder sind sicherer im Gebrauch, da keine offenen Flammen zur Anwendung kommen, und die Kochfelder nur maximal die Temperatur des Kochgeschirrs erreichen, weil nur diese erhitzt werden. Induktionskochfelder sind sehr flach und eben und lassen sich somit sehr leicht reinigen. Selbst verschüttete Nahrungsmittel können nicht mehr einbrennen, da die Kochfelder nicht heiß werden.

 

ALLGEMEINE GARANTIEHINWEISE:

Sie erhalten eine lebenslange Garantie auf Planebenheit der Böden für alle Serien. Die Garantie für die Antihaftversiegelung beträgt:

Für Series 3, 5, 7, Granitec und CeraPro: 2 Jahre.

Für Series 9, 11, 13 und 15: 5 Jahre.

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen der jeweiligen Länder.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten